Material GFK in der Schule — einige Vorschläge

Unter­richts­ma­te­rial

Respekt­voll mit­ein­an­der spre­chen — Kon­flik­ten vor­beu­gen:
10 Trai­nings­mo­dule zur gewalt-
freien Kom­mu­ni­ka­tion in der Grund­schule — von der Wolfs-spra­che zur Giraf­fen­spra­che
hier

Ein Leh­ren und Ler­nen, das zwi­schen­mensch­li­che Bezie­hun­gen in en Mit­tel­punkt stellt
Die­ses Buch bie­tet prak­ti­sche Anlei­tun­gen für das Schaf­fen von emo­tio­nal siche­ren Lern­um­ge­bun­gen.
hier

Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­tion in der Schule
Wie Wert­schät­zung gelin­gen kann — Ein Lern- und Übungs­buch für alle, die in Schu­len leben und arbei­ten.
hier

So klappt Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­tion in der Sek.
Das ist Schul­all­tag: In eini­gen Klas­sen­zim­mern herrscht ein rauer Umgangs­ton, weil man­che Schü­ler ihre Gefühle und ihre Aggres­sio­nen nicht im Griff haben. Wohl­mei­nende Appelle, Kri­tik oder das Aus­üben von Druck füh­ren oft nicht wei­ter oder ver­schär­fen die Situa­tion sogar zusätz­lich.
hier

Das respekt­volle Klas­sen­zim­mer die metho­di­sche Grund­lage, hilft dies Schü­lern im Alter von sie­ben bis zwölf Jah­ren, Kom­pe­ten­zen für Pro­blem- und Kon­flikt­lö­sun­gen sowie ein­fühl­sa­mes Zuhö­ren zu erwer­ben — Fer­tig­kei­ten, von denen sie ihr Leben lang pro­fi­tie­ren wer­den.
hier

Lern­kar­ten

Gefühle und Bedürf­nisse
hier


Hin­ter­grund­ma­te­rial

Mar­shall B. Rosen­berg
Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­tion

Das Grund­la­gen­werk — der Best­sel­ler in Gewalt­freier Kom­mu­ni­ka­tion
hier

Kon­flikte lösen durch Gewalt­freie Kom­mu­nia­tion
Gefühle aus­spre­chen, Bedürf­nisse klä­ren, Lösun­gen fin­den
hier

Trai­nings­buch Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­tion

Abwechs­lungs­rei­che Übun­gen für Selbst­stu­dium und Semi­nare
Ein pra­xis­na­hes GFK-Übungs­buch für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­tene
hier


Videos

Film 1 von 5. Frie­dens­kul­tur in der Schule mit GFK – Hin­ter jeder Aktion steht ein Bedürf­nis: Ein­füh­rung in die GFK in Schu­len. Wir hören, wie eine däni­sche Vor­schul­leh­re­rin über ihre Erfah­run­gen mit GFK berich­tet und wie sie das soziale Ver­hal­ten im Klas­sen­zim­mer ver­än­dert hat. Wir wer­den außer­dem in einen Kon­flikt zwi­schen zwei Vor­schul­kin­dern ein­ge­führt.

Film 2 von 5. Frie­dens­kul­tur in der Schule mit GFK - Vom Kon­flikt zur Ver­bin­dung: die vier Ele­mente des GFK-Pro­zes­ses. Sehen Sie, wie die Leh­re­rin den Kon­flikt aus Film 1 mit­hilfe der vier Prin­zi­pien der gewalt­freien Kom­mu­ni­ka­tion (Beob­ach­tun­gen, Gefühle, Bedürf­nisse, Anfor­de­run­gen) löst. Sze­nen aus Film 1 wer­den aus­ge­ar­bei­tet.

Film 3 von 5. Frie­dens­kul­tur in der Schule mit GFK - Ver­ant­wor­tung für meine eige­nen Gefühle über­neh­men. Die Sze­nen aus Film 1 wer­den fort­ge­setzt und zei­gen detail­liert, wie die Lern­kar­ten mit Gefüh­len und Bedürf­nis­sen den Kin­dern hel­fen, ihre Gefühle und Bedürf­nisse in einem Kon­flikt zu beschrei­ben.

Film 4 von 5. Frie­dens­kul­tur in der Schule mit GFK — Empa­thie für andere, Ver­ständ­nis für andere. Sehen Sie, wie die Kin­der ver­su­chen, die Gefühle und Bedürf­nisse ande­rer zu erra­ten, wäh­rend die Leh­re­rin ihnen hilft, eine umfas­sen­dere Ver­bin­dung her­zu­stel­len und aus dem Kon­flikt wei­te­res Ler­nen zu zie­hen.

Film 5 von 5. Frie­dens­kul­tur in der Schule mit GFK - Von Ärger zu Empa­thie, Mona und Moham­med. Moham­med aus der 6. Klasse und die Leh­re­rin Mona erzäh­len uns, wie ihr Gespräch über Gefühle und Bedürf­nisse ihnen gehol­fen hat, Wut zu ver­ste­hen und Selbst­ein­füh­lungs­ver­mö­gen zu ent­wi­ckeln.